EVU Praxistag in Fulda

Optimierung der Stammdatenqualität

Vor allem Fehler in den Stammdaten wirken sich bei durchweg systemgestützten Prozessen inzwischen in allen Unternehmensbereichen aus. Die fatalen Folgen reichen von erhöhten Marketing- und Vertriebskosten über verärgerte Kunden und Imageschäden bis zu rechtlichen Konsequenzen. Initiativen zur Optimierung der Stammdatenqualität standen daher beim EVU-Praxistag 2015 im Mittelpunkt. Gerade Regionalversorger, die im wettbewerbsintensiven Energiemarkt meist unter hohem Kostendruck und mit begrenzten Ressourcen arbeiten, sind hier auf der Suche nach kosteneffizienten Lösungen, um ihre kontinuierlich steigenden Datenmengen Compliance-konform zu kontrollieren. Die beim EVU-Praxistag vorgestellten Projekte lieferten den Teilnehmern entsprechend praktikable Lösungsansätze. Abgerundet wurde das Programm durch die unterhaltsame Keynote von Prof. Dr. Ralf Kutsche von der Rheinischen Fachhochschule Köln, die zeigte, dass sich das nötige unternehmensweite Bewusstsein für die Datenqualität nicht nur als trockenes Thema mit erhobenem Zeigefinger vermitteln lässt. Ein Rückblick auf den EVU-Praxistag und alle Präsentationen finden sich unter www.evu-praxistag.de/rueckblick-2015.html.